Neues Siemens-Gateway zwischen Cloud, firmeneigener IT und Fertigung

Simatic IOT2050-Gateway

Siemens bringt ein auf der TI ARM-Prozessorfamilie aufbauendes Gateway zwischen Cloud, firmeneigener IT und Produktion auf den Markt. Simatic IOT2050 ist für industrielle IT-Lösungen zur Sammlung, Verarbeitung und Übermittlung von Daten direkt im Fertigungsumfeld ausgelegt. Damit lässt sich die Fertigung mit einer Cloud-basierten Datenanalyse von Maschinen- und Produktionsdaten verbinden. Das neue IoT-Gateway ist zukünftig mit einer Edge-Funktionalität ausgestattet und lässt sich so einfach in Siemens Industrial Edge-Lösungen integrieren.

Das Gateway kann auch in bereits bestehende Anlagen nachgerüstet werden und dort die Kommunikation zwischen unterschiedlichen Datenquellen harmonisieren, die Daten analysieren und zur Auswertung, etwa in eine Cloud, weiterleiten. Das Cloudsystem kann hierbei MindSphere sein, oder jede andere vom Anwender gewählte Lösung. Simatic IOT2050 ergänzt das schon am Markt eingeführte Cloud- Gateway MindConnect Nano von Siemens, das speziell auf MindSphere ausgerichtet ist.

Das neue Gateway Simatic IOT2050 basiert hardwareseitig auf robuster, zuverlässiger und langlebiger Industrietechnologie in kompaktem Design. Das für die Wand- und Hutschienenmontage geeignete Gerät ist ausgestattet mit stromsparendem Texas Instruments ARM AM 6548 (+Secure Boot), zwei Gigabyte DDR4 RAM und zahlreichen Schnittstellen, darunter zwei Gbit LAN, zwei USB, eine serielle und eine Arduino-Schnittstelle. Das Betriebssystem Simatic Industrial OS ist bereits vorinstalliert. Simatic IOT2050 ist mit Arduino Shields und miniPCIe Cards einfach für maßgeschneiderte Lösungen erweiterbar und unterstützt dazu Linux based on Debian. Vielfältige Möglichkeiten zur Programmierung in Hochsprachen, stehen zur Verfügung. Gemeinsam mit der geplanten Edge-Funktionalität integriert der Anwender Simatic IOT2050 einfach in Siemens Industrial Edge-Lösungen.

Typisches Anwendungsszenario von Simatic IOT2050 ist die präventive Wartung von Maschinen und die Kopplung der Produktion an die ERP-Ebene (Enterprise-Resource-Planning), um kostspielige Stillstandzeiten von Produktionsanlagen zu minimieren. Dazu sollen relevante Indikatoren ausgewertet und sich anbahnende Verschleißerscheinungen frühzeitig erkannt werden. Auf diese Weise trägt das neue IoT-Gateway dazu bei, die Fertigung flexibler, zuverlässiger und effizienter zu machen. Simatic IOT2050 erfasst, verarbeitet und speichert die relevanten Daten. Diese werden an ein Cloud-basiertes Analyse-Tool übertragen und die ausgewerteten Daten aus der Cloud dann an das Wartungssystem der Produktion zurückgeführt. Dieser kontinuierliche Datenaustausch schließt den Regelkreis zur Optimierung der Wartungsintervalle in einer Fertigung.

Napsat komentář